14. Dezember 2017

Nein, Frauchen, ich habe NICHT an der Lichterkette geleckt.

Mann o Mann, da hat man einmal im Leben dummes Zeug gemacht, und gleich steht man immer wieder unter Verdacht.

Frauchen, schon mal drauf gekommen, dass es auch die olle Decke sein könnte, die mich aufgeladen hat? Oder der Teppich? Oder die trockene Luft?

Und wehe, du fasst mich jetzt an. Dann knallt’s!

Ach, da fällt mir ein ganz unweihnachtliches Lied von Klaus Lage ein:
„Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert,
Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht.“

Frauchen, schaust du heute Abend mit mir den Sternschnuppenregen der Geminiden an?

Bis zu 120 Meteoren pro Stunde sorgen jedes Jahr im Dezember für romantische Nächte. Da kuscheln wir aneinander, schauen in die Nacht und genießen. Bei uns beiden hat es nämlich schon vor ganz langer Zeit Zoom gemacht.

Wenn uns das noch nicht reicht, kommen in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember  die Ursiden, um uns zu erfreuen. Leider nur mit 10 Meteoren pro Stunde. Na, da müssen wir dann ganz genau hinschauen.

Wünsche euch weihnachtliche „Sternschnuppen verzauberte“ Nächte!

Bis morgen, Eure Vicki

Ein Gedanke zu “14. Dezember 2017

  1. Vicki, wir sind Schicksalsschwestern. Ich habe einmal einen ordentlichen Salto auf Glatteis in der Firma hingelegt. Seit der Zeit heißt es immer wieder paß auf, und der Torsten verbietet mir, Pirouetten zu drehen. Wie heißt das so schön? Das ist echt ätzend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.