Ängste vor Hypnose

Am 14.01.2017 outete sich die Schauspielerin Caroline Peters, bekannt z.B. aus der ARD-Serie  „Mord mit Aussicht“ und vom Wiener Burgtheater, in einem Interview mit der Bild-Zeitung (Nicole Richter).

Bild-Zeitung:
Haben Sie mal überlegt, sich hypnotisieren zu lassen?

Caroline Peters:
Das habe ich mich bisher nicht getraut. Man weiß ja nicht, was einem unter der Hypnose wirklich eingeflüstert wird. Für mich ist es auch keine beruhigende Idee, den Partner mitzunehmen. Vielleicht will der einem unter Hypnose auch noch etwas einflüstern und manipulieren.“

Ich glaube, dass viele Menschen diese Sorge in sich tragen, wenn es um Hypnose geht. Man denkt an die Vorführungen, die man im Varieté, im Fernsehen und anderen Veranstaltungen so gesehen und erlebt hat. Da glauben dann gestandene Mannsbilder, dass sie gackernd ein Ei legen, Frauen fangen an sich zu entkleiden, weil ihnen suggeriert wird, dass es immer heißer wird.

Hinzu kommt, dass einige Hypnotiseure gern mit dem Bild des mystischen, wenn nicht gar dämonischen, spielen. Outfit, Schmuck oder auch Haarschnitt werden danach gestylt. Und ich weiß, das unterstützt tatsächlich die hypnotische Wirkung.

Der eine oder andere Hypnotiseur hat eine natürliche Aura oder Begabung, die sein Gegenüber schneller und tiefer in Trance versetzen kann.

Ich kann nicht leugnen, dass der eine sich besser hypnotisieren lässt und mit einem anderen muss ich länger arbeiten, vielleicht auch kleine Umwege gehen, um zum gleichen Ergebnis zu kommen.

Ein solch begabter Hypnotiseur, der intuitiv erkennt, dass er einem „Gut-zu-Hypnotisierenden“ gegenüber steht, kann dann auch eine Show daraus machen. Er erweist aber denen, denen eine Hypnose helfen könnte unter Umständen einen Bärendienst. Aus Angst vor Manipulation vom Hypnotiseur verweigert er die Anwendung.

Die Angst, die sich bei Hypnose einstellt, resultiert unter anderem daraus, dass wissenschaftliche Beweise, wie Hypnose funktioniert und was sie bewirken kann, wenig kommuniziert werden. Manches ist auch noch nicht erforscht.

Ich sage meinen Kunden immer, jeder hat einen Jonny Controlletti tief in sich, der nur das zulässt, was der Hypnotisierte preis geben will und verkraften kann.

Es gibt viele Forschungen und Ergebnisse, die nicht wirklich bekannt sind, wenn auch die Hypnose seit 2006 in Deutschland als wirksame Therapie in ausgewählten Gebieten wissenschaftlich anerkannt ist.

Ich werde Ihnen gern an dieser Stelle von Zeit zu Zeit über neueste Forschungsergebnisse berichten.

Bis dahin kann ich Ihnen nur empfehlen, schauen Sie sich Ihren Hypnotiseur genau an. Wenn Sie ein ungutes Gefühle beschleicht, die „Chemie“ nicht stimmt, gehen Sie lieber eine Tür weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.