Der Energieversorger Flur

Der Flur macht es erst möglich, in die verschiedenen Zimmer einer Wohnung zu gelangen. Er versorgt die Zimmer mit dem nährenden Chi, das über den Eingangsbereich einfließt.

Ein Flur ist also im Sinne von Feng Shui nicht nur eine Verbindungsstraße sondern auch ein Bringer vom Lebensenergie spendenden Chi. Durch die Gestaltung der Einrichtung, der Wände, des Bodens und des Lichtes können wir das Chi so leiten, dass es auch die Räume erreicht und diese ebenfalls versorgen kann.

Vielleicht haben auch Sie schon die Erfahrung gemacht, dass es Flure gibt, in denen man sich nicht gerne aufhält und dass nicht nur, weil man dort Unangenehmes zu erledigen hat. Denken Sie vielleicht an Flure in Behörden. Wenn Sie dort sitzen und auf Einlass in ein Zimmer warten, vergeht die Zeit einfach nicht. Oder auf Fluren in Krankenhäusern können Sie vielleicht fühlen, wie Sie immer nervöser werden. Das hat nicht nur etwas damit zu tun, das es sich hier meist um besondere Situationen handelt, sondern auch mit der Art der Flure.

Das sind Flure, in denen das Chi eintritt und „haste was kannste“ wieder verschwindet. Die abzweigenden Räume gehen dabei leer aus. Der Mensch, der sich in einem solchen Flur aufhält, reagiert dementsprechend.

Solche Flure kann man durch Lichtquellen oder eine Bodengestaltung, z.B. durch Querstreifen, verbessern. Das Chi wird dann dazu gebracht nicht vom Eingang zum Ausgang zu schießen, sondern zu verweilen.

So sollten wir auch im privaten Flur versuchen das versorgende Chi zu lenken, damit alle Zimmer ausreichend belebt werden. Locken Sie das Chi mit Lichtquellen, mit schönen Dekorationsgegenständen oder Möbeln, mit Mustern auf dem Bodenbelag oder Blickpunkten an den Wänden.

Falls sich die Kellertür gleich direkt gegenüber vom Eingang befindet, sollten Sie diese nach Ihrem Geschmack verschönern. Das geht z.B. mit einem Türkranz oder wie Sie oben sehen können mit einem aufgemalten Bild.

Diese Tür befindet sich bei mir vor dem Heizungskeller.  Auf dem Weg zu meinem Arbeitszimmer muss ich daran vorbei. Meine Mutter hat sie mit diesem fröhlichen Gemälde zu einem wunderschönen Anblick gemacht. Sie hat dazu zum Teil Schablonen benutzt, wie bei dem Topf und dem Baum. Tulpen, Narzissen, Vögel und Schmetterlinge hat sie freihändig gemalt.

Jedes Mal, wenn ich daran vorbei gehe, erfreue ich mich daran und denke gleichzeitig an meine Mutter. So schenkt mir meine Mutter sozusagen noch aus dem Himmel ihre Energie.

Lassen Sie sich durch Ihre eigenen Ideen leiten. Alles, was Sie erfreut, was Ihnen von Herzen gefällt, ist geeignet das Chi zu lenken und Ihre Wohnung verschwenderisch mit Energie zu versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.