Feng Shui – Vastu – Geomantie

Weg BrückeVor ein paar Tagen flatterte mir eine Einladung ins Haus zu einem Informationsabend „Vastu Feng Shui“.

Darin stand wörtlich:
„Vastu ist der Ursprung des Feng Shui“ und „Vastu beschäftigt sich im Vergleich zum herkömmlichen Feng Shui mit einem größeren und tieferen Verständnis der Funktionsweise der komplexen Systeme unseres Körpers und dessen feinstofflichen Energien.“

Gleich vornweg:
Ich will und kann Vastu, Feng Shui und Geomantie hier nicht gegeneinander vergleichen.

Ich bin der Überzeugung, dass alle drei Lehren, wenn man bei der Geomantie über eine ganzheitliche Lehre sprechen möchte, nebeneinander ihre Berechtigung haben. Sie sind in unterschiedlichen Kulturen entstanden, Vastu in Indien, Feng Shui in China und die Geomantie in Europa. Ganz ähnliche Anschauungen sind aber in der gesamten Welt vorhanden. Das spricht für Beobachtungen, die zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Orten zu ähnlichen Erkenntnissen und Ergebnissen führten.

Weiter bin ich der Überzeugung, dass diese Lehren sich auch heute noch weiterentwickeln und nicht allein ihre überlieferten Aufzeichnungen für alle Zeiten ohne Veränderung gültig sind. Die Menschheit entwickelt sich mit jedem Tag weiter, erhält neue Erkenntnisse und findet neue Lösungen.

Also bitte ich an dieser Stelle um große Toleranz und einen Weitblick.

Lassen Sie Lehren auf sich wirken und schauen Sie, was diese mit Ihnen machen. Dann erst wenden Sie sie an. Und bleiben sie in jedem neuen Augenblick offen für andere Einsichten und Sichtweisen.

Ich möchte Ihnen sogar aus ganzem Herzen zurufen:

Gehen Sie jeden Tag einen neuen Weg!
Schauen und hören Sie, was der Weg Ihnen zeigen und sagen will!

4 thoughts on “Feng Shui – Vastu – Geomantie

    • Richtig!
      Unsere Medizin ist in Paradigmen verstrickt und gefangen. Es gibt nur wenige „Wissenschaftler“, die bereit sind diese über den Haufen zu werfen. Wohl auch, weil sie sich dann dem Gespött der Kollegen freigeben.
      Aber über den Tellerrand schauen, sich Anregungen holen und mal einen steinigen, beschwerlichen Neu-Weg beschreiten, stünde der Wissenschaft gut zu Gesicht.

  1. Manchmal habe ich so meine Bedenken, ob die Menschheit sich wirklich weitereintwickelt oder bereits wieder auf dem Rückweg ist. Das Wort Toleranz wird so viel in den Mund genommen, aber wird auch danach gelebt und gehandelt? Die eigenen Ansichten werden kaum in Frage gestellt, der andere hat sich eben anzupassen. Ein wacher Verstand wird aber immer wieder sich nach allen Seiten orientieren. Wie heißt es so schön: Der Dumme ist von sich überzeugt, der Gescheite voller Zweifel.

    • Schöner Satz: … der Gescheite voller Zweifel… und philosophischer Gedanke.
      Um Anzuerkennen, dass auch eine andere Meinung zählt, muss man neben Weitblick, Toleranz auch Größe haben. Wie uns die heutige Zeit deutlich zeigt, ist Fanatismus absolut abträglich.
      So zu leben, steht wohl auf keinem Lehrplan, oder doch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.