Kommen und Gehen

Kommen und Gehen

Wie alles im Leben in Fluss ist, sind es auch die Menschen, denen wir begegnen und von denen wir uns wieder verabschieden.

Die einen kommen, die anderen gehen.

Wir freuen uns über Menschen, die neu in unser Leben treten und uns bereichern. Sei es durch ihr Wissen oder durch ihre Wärme. Manchmal sind wir traurig, wenn Menschen gehen, weil sie eine Lücke in unser Leben reißen. Manchmal können wir aber auch froh sein, dass wir einen Quälgeist weniger in unserem Umfeld haben.

Kommen und Gehen gehört zu unserem Leben wie Essen und Trinken. Und so sollten wir auch damit umgehen, manchmal scheckt´s, manchmal nicht.

Ich habe dieses Jahr viele tolle Leute kennen gelernt. Welche, die meinen Horizont erweitert haben, die mich berührt haben.

Leider sind auch Menschen aus meinem Leben verschwunden, weil sie umziehen mussten, weil sie eine andere Aufgabe übernommen haben oder weil wir uns nichts mehr zu sagen hatten.

Ich bin heute dankbar …,
für die Menschen, die neu in mein Leben getreten sind. Ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft.

Ich möchte heute allen …,
die gegangen sind, alles Gute wünschen. Es war eine gute gemeinsame Zeit, nun ist sie zu Ende.

One thought on “Kommen und Gehen

  1. „Alles hat seine Zeit“, ein Spruch der sich immer wieder bewahrheitet.
    Der Begriff „Lebensabschnittsgefährte“ trifft auf viele Menschen zu, denen wir im Laufe unseres Lebens begegnen. Nur wenige begleiten uns ein Leben lang. Manchmal verändern wir uns selbst und manchmal verändern sich die anderen. Ein Glück, wenn wir zu jedem Lebensabschnitt die richtigen Freunde haben können.
    Ein interessanter Gedanke für den heutigen Tag. Vielen Dank und alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.