Loslassen für Spitzenleistung

Springer

Stellen Sie sich vor, Sie müssen eine neue Aufgabe in Ihrem Leben lösen.

Ist es da sinnvoll, wenn Sie sich immer wieder vor Augen rufen, wie Sie bei der letzten Aufgabe gescheitert sind? Oder ist es besser, locker zu bleiben und sich selber zu sagen: neue Herausforderung, neue Chance.

Erfolgreiche Menschen können genau das, ihre Niederlagen nicht als Scheitern sehen, sondern als Bereicherung ihres Wissensschatzes und belastende Erinnerungen einfach loslassen.

Sie bleiben für die neue Aufgabe locker, scheren sich nicht um die Meinungen anderer, öffnen sich für das Unbekannte und sehen es als Abenteuer, das sie meistern wollen.

Sie hängen nicht an alten Gewohnheiten, sind nicht in Konventionen gebunden und sind nicht durch alte Glaubenssätze wie „das schaffst du nicht“, „das ist eine Nummer zu groß für dich“ festgefahren.

Manche Menschen erinnern mich in ihrem Verhalten oft an ein altes Ehepaar. Da werden immer von Neuem die gleichen Auseinandersetzungen ausgetragen. Keiner ist bereit den Standpunkt des Gegenübers überhaupt zur Kenntnis zu nehmen, keiner weicht einen Zentimeter breit von seiner Meinung ab. Keiner ist zu einem Kompromiss bereit.

Vor Jahren hatte ich eine Chefin, die sagte „Kompromisse gibt es mit mir nicht.“ Meine Antwort war damals: „Jede Lösung ist irgendwie ein Kompromiss.“

Heute würde ich weitergehen und sagen „Wer nicht zu Kompromissen fähig ist, wird es nie zu Spitzenleistungen bringen.“

Denn wenn wir immer nur den gleichen Verhaltensmustern folgen, sind diese wie fest verdrahtete Schaltungen im Gehirn. Wir sind nicht mehr in der Lage neue Wege zu beschreiten, damit können wir nicht mehr auf neue Herausforderungen reagieren.

Stattdessen probieren Sie doch mal den einen oder anderen der folgenden Tipps aus.

  • Hören Sie auf zu wiederholen, was nicht funktioniert hat
  • Es ist nicht so wichtig, immer recht zu haben.
  • Lachen Sie, auch über sich selber.
  • Nehmen Sie zur Kenntnis, dass es nicht möglich ist, alles vollständig über eine Situation zu erfassen.
  • Empfinden Sie andere Meinungen nicht als Kritik sondern als Anregung.
    Andere Menschen sind nicht ihre Widersacher und Konkurrenten, sondern haben nur eine andere Sichtweise, deren Betrachtung vielleicht lohnt.
  • Lassen Sie sich auf das Aushandeln von Lösungen ein.
  • Kompromiss wird für Sie von Tag zu Tag mehr ein positiver Begriff.
  • Bleiben Sie locker in einer entspannten Aufmerksamkeit.

Wenn Sie also vor einem neuen Problem stehen, können Sie schicksalhaft den ausgetretenen alten Weg beschreiten, der Sie durch seine vermeintlich bekannten Unebenheiten ins Stolpern bringen kann.

Oder Sie beschreiten aufmerksam und mit freudiger Erwartung einen neuen Weg mit neuen Aus- und Ansichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.