Mein persönlicher Jahresrückblick 2015

Bye-bye

Wenn ein Jahr zu Ende geht, haben viele von uns das Bedürfnis, noch einmal zurück zu schauen, was war gut, was könnte man ändern.

Das Jahr 2015 begann für mich sehr viel versprechend mit Feng Shui Beratungen für Wohnungen, Gärten und energetischen Reinigungen, Hypnose-Seminaren. Auch mein neues Seminar „Der gute Platz“ wurde gut angenommen.

In der Mitte von 2015 kam dann das Highlight, das sich erst im Herbst 2016 richtig zeigen wird. Ich bekam ein Angebot, ein Buch mit geführten Meditationen zu schreiben und eine zugehörige CD zu besprechen.

Die zweite Hälfte des Jahres 2015 war geprägt durch Coachings und Coaching-Seminare.

Es war also so ziemlich alles, was ich anbiete, vertreten.

In einer weiterführenden Ausbildung zu Traumata und schwierigen Lebenssituationen habe ich mir die Kenntnisse der EMDR-Methode angeeignet, die ich bereits in meine Coachings integriert habe. Natürlich so, dass ich diese Methode auch ohne Heilerlaubnis anwenden darf. Nicht jede Verletzung ist gleich ein Trauma.

Unterm Strich war 2015 beruflich für mich ein gutes Jahr.

Leider war seit dem 01.06.2015 alles überschattet durch einen Sturz meiner Mutter, von dem sie sich leider nicht wieder erholt hat. Diese Situation hat von mir und meiner Schwester unsere ganze Aufmerksamkeit und Fürsorge gefordert.

Erst zwei Monate Krankenhaus-Aufenthalt, dann Pflege in einem Seniorenlandhaus am Ammersee, das leider mehr versprochen als gehalten hat. Meine Mutter musste durch die mangelnden pflegerischen Fähigkeiten wieder ins Krankenhaus. Wir haben dann ein Heim gefunden, dass den Namen „Heim“ zu recht trägt. Der Wahlspruch der Einrichtung ist auch „Heimat statt Heim“. Meine Mutter war aber schon so geschwächt und hatte ihren Lebenswillen verloren. Sie verstarb am 22.12.

Deswegen konnte ich manches Angekündigte nicht einhalten. Ich habe meine Blog-Einträge nicht regelmäßig erscheinen lassen, ebenso meine Newsletter. Auch die Gastbeiträge für meinen Blog habe ich nicht wie geplant realisiert.

Über die Meditations-Reihe, die im Oktober starten sollte, habe ich noch nicht einmal nachgedacht.

Liebe Leserinnen und Leser,
verzeiht mir meine Nachlässigkeit, meine Mutter hat mich mehr gebraucht als Ihr.

Dafür können Sie sich auf ein erweitertes Angebot im Jahr 2016 freuen, mit viel Tiefgang und vielen neuen Erkenntnissen.

Bevor ich mich vom Jahr 2015 verabschiede, ist es mir noch ein Herzensanliegen, Ihnen DANKE zu sagen.

Ich habe dieses Jahr viele interessante, herzliche und bewegende Menschen kennen lernen dürfen und ich habe viele bekannte, altbewährte Menschen an meiner Seite gehabt, die mich über manchen steinigen Weg begleitet haben. DANKE, Ihnen allen.

Da ist es auch zu ertragen, dass andere Menschen aus meinem Leben verschwunden sind, von denen ich es nicht erwartet hatte. Es tat weh. Aber mein Blick ist nach vorn gerichtet.

DANKE 2015 für all deine Lehren, Erkenntnisse und Chancen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.