Das chinesische Jahr des Wasser-Tigers 2022

Das chinesische Jahr des Tigers beginnt am 01.02.22 und endet am 21.01.2023. Es steht unter der Regentschaft des Wasser-Tigers.

Dem Tiger wird Mut, Durchsetzungsfähigkeit und Selbstvertrauen nachgesagt. Er gilt als unbesiegbar. Er ist allerdings auch ein Einzelgänger, hat eine eigensinnige Persönlichkeit und ein hartes Urteilsvermögen. Tiger sind sehr aktiv bei der Arbeit. Er hat eine ausgeprägte Selbstdarstellung, ist autoritär und hält sich nicht an seine eigenen Aussagen. Er trifft keine Vorbereitungen, aber kann alles bewältigen, was ihm über den Weg läuft.

Mit einer großen Portion Frechheit und unbezähmbarer Stärke finden wir Tiger oft als scheinbar kompetente Führungspersönlichkeiten. Tiger haben eine natürliche Neigung sich Herausforderungen zu stellen und mögen es nicht, anderen zu folgen

In sozialen Beziehungen spielen Tiger immer eine dominierende Rolle. Aus Angst vor Vertrauensbruch und Verrat, vertrauen Tiger sich nicht gern anderen an. Somit sind sie nicht gut darin, diplomatisch Krisen zu meistern. Sie neigen dazu in zwischenmenschlichen Beziehungen zu kommandieren. Selbst wenn sie mit vielen Menschen bekannt sind, führen sie diese Beziehungen nicht zu Freundschaften.

In der chinesischen Mythologie ist der Tiger ein edles Tier, das die Himmelspforten zum Westlichen Paradies bewacht und böse Geister abwehrt. Das Westliche Paradies ist die Heimat aller chinesischen Götter.

Wasser steht für Weisheit und Intelligenz. Auch Flexibiltät, Sanftheit und Unbeständigkeit werden mit Wasser assoziiert. Es vereinigt Yin und Yang in sich, weil es weich und hart sein und zwischen diesen Zuständen wechseln kann. Wasser schafft Klarheit, bringt Gedanken zum Fließen und fördert die Kommunikation.

Für das Jahr 2022 zeigen die Sterne negative Qualitäten und könnten auf unglückliche Umstände verweisen. Kein Stern ist aber grundsätzlich schlecht oder gut. Sie weisen grundlegende Eigenschaften auf, die nicht als schicksalhafte Bestimmung zu verstehen sind, sondern als eine Tendenz, auf die individuell reagiert werden kann.

Der Lebensweg kann segensreich, erfolgreich und glücklich verlaufen.

Unser Wissen kann die Quelle für Reichtum und Glück werden.

Das Familienleben und die Gesundheit könnten durch Missgeschicke und Unglücke beeinträchtigt werden.

Reichtum kann durch schlaues Taktieren erworben werden, ist aber meist nur durch unanständiges Verhalten zu erlangen.

Das gesellschaftliche Leben wird durch Protz und Angabe geleitet.

In Partnerschaften können krankmachende Verhaltensweisen auftreten.

Wer kreativ und innovativ arbeiten möchte, wird sich als einsamer Kämpfer wiederfinden.

Freunde werden wir wie vornehme Gäste empfangen. Was bedeuten kann, dass wir auch im Jahr 2022 unsere Kontakte beschränken und die wenigen besonders freudig und aufmerksam behandeln werden.

Fazit:

Das Jahr 2022 wird wohl unter der Herrschaft dominanter Persönlichkeiten stehen, die eher ihr Augenmerk auf ihre eigene Selbstdarstellung haben werden und weniger auf ein soziales Miteinander achten.

Es kann zu einem Jahr werden, in dem Freundschaften, Beziehungen und Partnerschaften harte Prüfungen bestehen müssen. Wer den Test besteht, wird eine starke Bindung basierend auf Vertrauen und Zuneigung finden.

Wissen ist die Basis für Reichtum. Dennoch werden die schlauen Taktierer mit ihren Machenschaften profitieren. Glimmer und Schein werden Viele blenden.

Der Schlüssel zum glücklichen, zufriedenen Leben werden die wirklichen Freunde, Wissen und Forschung und der erfolgreiche Umgang mit sich selbst sein.

Die Tendenzen der Monate:

Im Februar können wir uns guter Gesundheit erfreuen. Auch der Blick auf unser Konto macht uns Freude.

Im März lässt wissenschaftlicher Fortschritt unseren Lebensweg leichter erscheinen. Das Familienleben schenkt uns glückliche Stunden. Vorsicht bei Investitionen!

Im April können hilfreiche Menschen uns zu einer Beförderung verhelfen.

Im Mai sollten wir besonders auf unsere Finanzen achten und wir sind gesundheitlich gefährdet.

Im Juli ist das öffentliche Leben durch geistige Verwirrung und psychische Instabilität geprägt.

Auch der August kommt mit Streitigkeiten, Trennung, Untreue und Krankheiten daher. Allerdings können wir von akademischen Erfolgen, unterstützt durch eine gute finanzielle Lage und günstigen Gegebenheiten, auf eine Verbesserung unserer sonst so ungünstigen Lebenssituation hoffen.

Der September ist beruflich und finanziell ein sehr fruchtbarer Monat. Und wieder sind es wissenschaftliche Erfolge, die unser Leben bereichern

Im Oktober machen uns Geldprobleme zu schaffen. Dafür geht es mit unserer Gesundheit bergauf und wir haben Kraft für unseren Beruf und berufliche Erfolge.

Im November könnte die Bildung der Kinder unter einem schlechten Stern stehen. Manche Kinder können aber auch von der Situation profitieren. Prüfungen können erfolgreich abgeschlossen werde und sogar zu Ruhm und Beförderung führen. Im November verbessert sich unsere finanzielle Situation deutlich.

Im Dezember sollten wir auf unsere Ernährung achten. Wir können uns guter Finanzen und ebenso guter Gesundheit erfreuen.

Das Jahr 2023 sollten wir gelassen angehen. Vorsicht vor Investitionen! Dann stehen wir im Januar 2023 vor ausgeglichenen Finanzen und erfreuen uns guter Gesundheit. Gute Geister, oder besser, hilfreiche Freunde sorgen für berufliche Anerkennung.  

Ich persönlich stehe dem Jahr des Wasser-Tigers in froher Erwartung gegenüber. Ich hoffe, dass wissenschaftliche Erkenntnisse uns helfen, die Krisen der letzten Jahre zu überwinden. Ebenso hoffe ich, dass Mut, Durchsetzungsfähigkeit und Selbstvertrauen des Tigers, gepaart mit Urteilsvermögen, harter Arbeit, Weisheit, Intelligenz, Flexibilität und Sanftheit uns positiv auf unserem Lebensweg begleiten werden.

In diesem Sinne wünsche ich „Happy Chinese New Year 2022“,

Eure Birgitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.