Wintersonne

Unser Opi hätte gesagt, das ist das schönste Mützenwetter.

Das musste mir Frauchen aber erst erklären, warum das so heißt. Wenn im Winter die Sonne scheint, ist es meistens draußen bitterkalt. Wenn es sternenklar ist, weil es keine Wolken am Himmel gibt, dann kühlt es stark auf Minusgrade ab. Selbst wenn dann die Sonne scheint, zwickt der Frost den Menschen in die Ohren. Die haben da nämlich keine Haare dran, höchstens drin oder drüber. Damit sie das Wetter so richtig genießen können, brauchen sie einen Mantel, einen dicken Schal und … eine Mütze …

Also, Frauchen und Tantchen setzen uns zwar keine Mützen auf, aber einen warmen Mantel bekommen wir auch an. Schließlich sind wir verwöhnte Haushunde.

Dann macht auch bei Eis und Schnee ein Gassigehen richtig Spaß. Und hinterher kuscheln wir ganz dolle alle miteinander.

Eure Vicki (via Frauchen Birgitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.